Service-Telefon

Sie erreichen uns:

Montags - Freitags
9:00 Uhr - 13:00 Uhr
15:00 Uhr - 22:00 Uhr

Samstags
10:00 Uhr - 13:00 Uhr
19:00 Uhr - 22:00 Uhr

Sonn- & Feiertage (NRW)
kein Service

unter
+49 (0) 24 02 97 91 670


Status: Offline

 Außerhalb der Servicezeiten
benutzen Sie bitte unser

Kontaktformular

Gratis-Gespräch

Als Neukunde erhalten
Sie bei der Anmeldung eine
10 min. Erstberatung gratis!

zur Gratisberatung

(Info Gratisberatung auf Mobilfunk-Nr.)

Sofortzugang

content/0900.jpgOhne  Anmeldung!
              100% anonym!

logos/d.jpg  0900 50 80 566 +  Berater ID
(1,79 €/Min. aus dem dt. Festnetz,
Mobilfunk ggf. abweichend)

 ----------------------------------------

logos/a.jpg  0900 470 605 Berater  ID 
(1,81 €/Min.,Mobilfunk ggf. abweichend)

logos/ch.jpg 0901 000 410  Berater  ID 
(dieser Anruf kostet 2,50 CHF / Min.) 

Mobil direkt

**NEU**

mit dem Handy direkt und anonym einwählen zum 
Festpreis von 1,99 €/Min.

Wählen Sie 22321 und geben nach Aufforderung die PIN 120 ein, folgen Sie der Ansage und geben Sie jetzt den dreistelligen Code des Beraters ein.

logos/handy1.png

 Anonym und ohne
Anmeldung!
(1,99 €/Min. aus allen Mobilfunknetzen)

Neue Bewertungen

  • MARC

    MARC

    PIN: 410 Bewertungen: 56

    Marc hat auf Anhieb alles erkannt. Die berufliche Situation und die HM Problematik mit super Personenbeschreibung. Marc hat mir meine leichte ;-) Unruhe durch seine Stimme genommen. Immer wieder gerne. DANKE!!

  • Hanna

    Hanna

    PIN: 231 Bewertungen: 39

    Du meintest wegen Treffen was mit der Zahl 7. Hätte ich ihn gelassen, dann hätten wir uns tatsächlich am 7.9. gesehen. Volltreffer liebe Hanna!!!

  • Venera

    Venera

    PIN: 334 Bewertungen: 234

    Du bist und bleibst die Beste Venera...Du siehst alles...unglaublich. Ich danke dir, vor allen Dingen für deine Herzlichkeit.

  • Ben

    Ben

    PIN: 317 Bewertungen: 9

    Gute,zügige Beratung.Kann ich nur empfehlen.Danke Hallenbad

  • Gitte

    Gitte

    PIN: 163 Bewertungen: 321

    Du hast eine grosse Gabe Immer treffend

  • Monika

    Monika

    PIN: 142 Bewertungen: 979

    Eingetroffen Du bist die Beste

  • Monika

    Monika

    PIN: 142 Bewertungen: 979

    Liebe Monika....wenn auch heute unser Gespräch sehr oft aus technischen Problemen gestört wurde....ich werde deinen Rat befolgen....und sage: Danke!

  • Lisa

    Lisa

    PIN: 381 Bewertungen: 35

    Liebe Lisa....ich möchte mich hiermit bedanken für deine Beratung....sie hat mich auf die Tatsachen des Lebens zurückgebracht.

  • Antar

    Antar

    PIN: 429 Bewertungen: 2

    Ich Denke an morgen, und lebe heute hier und jetzt! Danke das du mir die Augen geöffnet hast.....

  • Monika

    Monika

    PIN: 142 Bewertungen: 979

    Liebe Monika....Danke, Danke für deine SUPER- Beratungen; eine Freu die ihr Handwerk versteht.!....:))))))))

Neue Berater

  • Karin

    Karin

    PIN: 415 Bewertungen: 8

    Expertin für SEELEN WACHSTUM über Seelen-Beziehung Berufung,Familie

  • Astara

    Astara

    PIN: 391 Bewertungen: 3

    Hellsehen ohne Hilfsmittel, Spirituelle Soforthilfe, Kartenlegen mit Skat- und Tarotkarten, Telepathie, Gedanken und Gefühle lesen

  • Lisa

    Lisa

    PIN: 381 Bewertungen: 35

    Liebevolles Kartenlegen - hellfühlig und hellsichtig - Ich bin für Dich da und helfe Dir gerne, die Krise zu meistern

  • Maya-Botschaften mit Anice

    Maya-Botschaften mit Anice

    PIN: 422 Bewertungen: 0

    Botschaft der Mayas und Deine Lebensaufgabe

  • Angela

    Angela

    PIN: 967 Bewertungen: 11

    Angelas Mentales Coaching - Gib Deinem Leben einen Sinn...

  • Line

    Line

    PIN: 116 Bewertungen: 12

    Kompetente Beratung in Themen um die Partnerschaft und Paarkonflikten, Dreiecksverbindungen, On/Off-Beziehungen, Untreue ,sich ständig wiederholende Themen...ehrlich und liebevoll mit Hilfe der Karten und der Geburtszahlen.

  • Elfe Trudy

    Elfe Trudy

    PIN: 423 Bewertungen: 8

    Intuitives, treffsicheres Kartenlegen seit Generationen. Bitte um gezielte Fragen, kein RUNDUMBLICK! ..Monatslegung für September !

  • Julien

    Julien

    PIN: 276 Bewertungen: 3

    Spirituelle Beratung mit Hilfe der Engel und Luna. Ich bin gerne für Sie da zu den Themen: Liebe und Partnerschaft Beruf und Finanzen Bei TB: Ab 11:00 mit Pausen Pause: 12:20-13:45

  • Petra Ria

    Petra Ria

    PIN: 417 Bewertungen: 27

    bodenständiges und tiefgründiges Channelmedium der neuen Zeit, Rundumblick, erkennen von Seelenspiegel, Jenseitskontakt/Federgruß, Karma/Dharma, Seelenpartner und mehr ..

  • Estelle

    Estelle

    PIN: 395 Bewertungen: 34

    Als einfühlsame und mediale Verhaltensanalystin schenke ich Dir Klarheit, Kraft und neues Glücksempfinden. Ich freue mich auf Dich.

  • Heide

    Heide

    PIN: 856 Bewertungen: 14

    ehrliches, mediales Kartenlegen mit langjähriger Erfahrung zu allen Lebenlsfragen. Karmische Beziehungen, Seelen/Dualseelenpartner, Beruf, Finazen uvm.♥Y

  • Monas Seelenreise

    Monas Seelenreise

    PIN: 308 Bewertungen: 9

    Ich bin gerne bereit, wenn DU es auch bist, mit DIR eine Mediale Reise anzutreten - die Reise in unserer Innerstes!

Bezahloptionen

logos/paypal.png
logos/sofortcom.png
logos/paysafe.png
logos/lastschrift.png
logos/tel_rech1.png
logos/ueberweisung.png

Bonus

logos/geld.png

für Aufladungen ab 10 Euro über Paypal oder Sofortüberweisung schenken wir Ihnen
            10% Bonus Guthaben!

Lexikon

MONATLICHE ENGEL BOTSCHAFT

Berater - Lana-Anastasia

gechannelt von unserer Beraterin
Lana-Anastasia

September 2017

Geliebte Erdenkinder,
wir die Erzengel Michael, Sandalfon, Gabriel und Metatron sprechen zu Euch.

Gedanken lenken

Erfolg oder Misserfolg hängen maßgeblich damit zusammen, wie sehr du gelernt hast, Deine Gedanken zu lenken. Gedanken sind wie wilde Pferde, insbesondere frei. Gedanken jedoch sind so etwas wie der Treibstoff deines Lebens. Sie können jeden einzelnen von euch motivieren oder nach unten ziehen. Wenn sie destruktiv sind, zeigen sie Dir versteckte Glaubensmuster auf. Denn das woran du "glaubst" erzeugt in Verbindung mit deinen Gedanken die Emotion, die sich in Deinem Leben manifestiert. Lerne also die destruktiven Gedanken auszuschalten und wachse in deine echte Größe.

Denn: Die Energie folgt den Gedanken.

Normen sind etwas für Menschen mit mangelnder Vorstellungskraft. Alles, was Dein Herz sich wünscht, existiert bereits. Achte auf die Widerstände in Dir, wenn du solche Sätze hörst, dort sitzen deine Be-Grenzbeamten. Das woran Du glaubst, manifestiert sich in Deinem Leben. Wenn Du Dich also heilen willst, dann erinnere Dich daran, dass Dein Glaube und Deine Vorstellungskraft Dir schon oft geholfen haben, auch wenn es Dir nicht be-wusst war.

Zweifel unterbricht diesen göttlichen Fluss. Wenn Du also bemerkst, dass Du das, was Du Dir wünschst, nicht erreichst, dann liegt das einzig und allein daran, dass Du es nicht glauben kannst, dass Dein Verstand (die Summe Deiner Erfahrungen) Dir sagt, dass es nicht funktioniert.

Unterschied zwischen Wollen und Sein

Der Schüler fragte den Meister: „Meister, wieso kannst Du das alles?" Und dieser antwortete: „Weil ich mir darüber keine Gedanken mache, ich tue es einfach. Würde ich mir darüber Gedanken machen, könnte ich es vielleicht nicht mehr. Der Verstand und die damit einhergehenden Zweifel wären zu groß.“ DAS ist der Unterschied zwischen Wollen und Sein. Zerdenkt es nicht, handelt! Handelt, als ob Scheitern unmöglich ist.

Erfolg manifestieren

Analysiere be-wusst, was Dich im Moment von Deinem gewünschten Erfolg abhält.

Du wirst es kaum für möglich halten, wie sehr Dich das eigene Hirn selbst verwirren kann. Einzig um den Status Quo zu erhalten.

Erinnert euch daran, dass der Mensch dazu neigt, lieber wieder dort hinzugehen, wo er Leid erfahren hat, als dorthin wo er noch nie war. Also Erfolg definiert sich, durch Handlung und Deinen Blick darauf. Du kannst es bereits als Erfolg ansehen, wenn Du es schafft, Dir selbst auf die Schliche zu kommen.

Die meisten von euch denken, Erfolg definiert sich durch finanzielle Dinge oder Status-Symbole. In Wirklichkeit geht es viel weniger um Geld, als Du denkst, das Geld kommt automatisch, wenn Du Deiner inneren Stimme folgst, und das tust, was Du liebst.

Erfolg ist schon, sich selbst das Versprechen zu geben, die Dinge nun anzupacken und zu handeln. Deinen Erfolg verhindern Deine Gedanken und bisher gemachten, negativen Erfahrungen. Jeder Erfinder hat einen inneren Antrieb, eine Idee, die explodiert ist, die ihn hat handeln lassen. Egal, wie viele Menschen von außen das belächelt haben, er/sie wusste nur: es ist machbar, ich folge meiner Intuition.

Wenn Du also in die Fülle kommen willst, aus der das Universum erschaffen wurde, finde Mut und Deinen Weg, aus Deiner Angst und Dein Stagnieren heraus zu kommen… bekomme den Glauben an dich selbst wieder. Alles ist möglich, dem der daran – und vor allem an sich selbst - glaubt. Es nutzt nichts, dir Affirmationen vorzusagen, wenn unter all diesen Sätzen Angst sitzt.

Begegne Deinen Ängsten, sieh sie Dir an, gehe durch sie hindurch - und dann löse sie auf.

Das ist der Grund, warum du hier bist. Negativität in Liebe zu transformieren.

Wir sprachen zu euch aus den Heiligen Quellen des Lichts… Namasté

August 2017

Realität durch Be-wusst-SEIN erschaffen

Wir, die Erzengel Michael, Gabriel und Metatron, sprechen zu euch, geliebte Erdenkinder.
Hat nicht jeder von euch schon ein frustriertes Kleinkind erlebt? Wütend, schreiend, bockig. Hat sich einer von euch dabei angegriffen gefühlt und versucht, euch und euren Standpunkt unmittelbar lautstark zu verteidigen? Habt ihr bzw. hast du dem Kind gehörig Deine Meinung gesagt und ein langes, klärendes Gespräch angezettelt?
Vermutlich nicht. Denn erstens würde diese Reaktion das Kleinkind ängstigen und zweitens kann es Dich nicht verstehen – es ist zu emotional und der Verstand kann diese Verständnisleistung noch gar nicht erbringen.
Was ihr oft un-be-wusst säet, werdet ihr ernten… Was ihr aussendet, kommt wie ein Bumerang zurück.
Und alles hat seine Zeit der Entwicklung, z. B. vom Samenkorn zur Blume.

Druck, weil Veränderung ansteht
Viele von euch fühlen sich gerade, als ob sie mit vielen anderen Dingen durch ein Schlüsselloch gepresst werden, und es – in welcher Situation auch immer – nicht weitergeht. Und doch sagen wir euch, dass sich eure Welt in der 2. Schöpfungshälfte befindet… Das Alte drängt nach oben, möchte angesehen, gelöst werden, damit es Platz gibt für das Neue…

Worum es gerade jetzt geht, ist, ein Bewusstsein zu wecken, in jedem von euch, dafür, dass alle Menschen und jede Erfahrung wichtig sind. Seht es nicht als Strafe, sondern als Teil des Ent-wicklungsprozesses.

Sagst du JA verlässt sich ein Anderer auf Dein Wort. Erinnere Dich wieder daran, dass Worte einen Wert haben, und dieser Wert auch deinen SELBST-Wert mit bestimmt. Denn wenn man auf das, was man denkt und sagt, selbst nichts gibt, sagt das eben auch viel darüber aus, wie Du selbst zu Dir stehst…
Vertrauen und Zusammenhänge empathisch nachvollziehen
Was Dir scheinbar abhanden gekommen ist, ist die Fähigkeit, zu Vertrauen und Zusammenhänge herzustellen, um sie empathisch nachvollziehen zu können. Es gelingt gerade vielen nicht, wenn es um z. B. um das Thema “ Töten von Tieren“ geht, und das geht uns scheinbar fast allen so, wenn es um Entscheidungen der Regierenden geht. Das läuft irgendwie als eine Art Parallel-Gesellschaft ab, mit der wir nicht viel zu tun haben und gegen die wir nicht viel tun können, ab.
Oft seid ihr aus der Ver-zweif-lung heraus, immer gegen etwas, habt aber das Empfinden, es nicht ändern zu können. Ihr könnt immer etwas ändern, jeder von euch. Alles beginnt mit einem ersten Schritt: WAS wollt ihr, ja möchte jeder Einzelne von euch ändern, zum Besseren wenden?
Ist es nicht seltsam, dass man sicherlich behaupten kann, dass kein Mensch auf Erden in einen Krieg verwickelt sein möchte und dennoch Kriege Bestandteil vieler täglicher Realitäten darstellen?
Jeder Mensch eurer „normalen“, zivilen Bevölkerung, möchte in Frieden leben und Sicherheit für seine Lieben haben, ein Auskommen und das eigene Leben frei gestalten können.
Dieses alles wäre möglich, gäbe es eine gerechte Verteilung des Ganzen.
Dennoch beschließen die meistens gewählten Regierungen weiterhin, dass die Etats für die Herstellung von Waffen erhöht werden, und „man nickt ab“! Es wird jeden Tag Geld in die Rüstung investiert, das an anderer Stelle so viel sinnvoller eingesetzt werden könnte, nämlich so, dass es den Ärmsten unter euch so gut geht, dass sie sich nicht so leicht als Waffe gegen alles Fremde instrumentalisieren lassen. Keiner von euch müsste Hunger leiden. Aber die, die herrschen, lenken uns – jedes Mal, wenn etwas Wichtiges entschieden werden soll – davon ab, z. B. durch tolle Angebote, z. B. günstige Kredite oder aber durch „inszeniertes Drama“, Flugzeugabstürze, Angriffe auf Zivilisten und unbeteiligte Menschen – im Vordergrund ein Prügelknabe, der – wenn ihr richtig hinseht – bewiesener maßen gar nix damit zu tun hat.
Die Strippenzieher der Welt haben ein Interesse daran, dass genau das geschieht.

Eine „volle Hand“ wird nie zur Faust…
Alle hätten alle genug, würde man den Regierungen nicht erlauben, über eure Köpfe hinweg, Dinge zu tun, die nicht in eurem Sinne sind. In jedem Fall seid IHR, JEDER EINZELNE VON EUCH die Regierenden.
Wenn ihr „einem Affen“ erlaubt, euer Schiff zu steuern, ist es eure Entscheidung, und wenn ihr ihm das Ruder wieder aus der Hand nehmt, auch.
Das alles hat mit euch, jedem Einzelnen zu tun, das läuft nicht losgelöst von euch ab. Diese Dinge können nur geschehen, weil ihr sie zulasst, das sollte jedem von euch bewusst werden.
Bewusstsein und ein respektvoller Umgang miteinander sind in Wirklichkeit die Hebel der Veränderung.

Wir sprachen zu euch aus den Heiligen Quellen des Lichts… Namasté

Juli 2017

Geliebte Erdenkinder,
wir, die Erzengel Metatron, Raphael, Sandalfon und Chamuel sprechen zu euch.

Maß halten

Einen wirklichen Menschen könnt ihr daran messen, ob er fähig ist, mit ungetrübten Blick die Schönheit und das Gute sowie alle Ungerechtigkeit und alles Unrecht auf der Welt zu erkennen und dennoch in allen Dingen, allen Menschen gegenüber, Maß zu halten.

Verneigt euch vor denen

  • die die Schwächen der Menschen betrachten können, ohne dabei bewertend und zynisch zu werden
  • vor denen, die Gnade und Gerechtigkeit miteinander verbinden
  • vor denen, die auch in Menschen, die nicht mit ihnen übereinstimmen, das Gute sehen
  • vor denen, die harmonisch auch mit jenen zusammenarbeiten, die sie nicht „mögen“

Verneigt euch vor denen, die Selbstkontrolle üben und dessen Handlungen gegenüber Anderen von Respekt und Herzenswärme geprägt sind.

Urvertrauen

Du weißt, Du bist ein geistiges Wesen. Du weißt auch - da ist mehr als Du sehen kannst. Du glaubst daran, dass Gefühle manifestieren können – denn die Energie folgt den Gefühlen und Gedanken. Dennoch schaffst du es nicht, in dein Urvertrauen zu kommen, da ist eine Angst, an die du nicht ran kommst, was Dich an manchen Tagen fast dazu bringt, Deinen Glauben zu verlieren. Dennoch bitten wir Dich, jeden Einzelnen von euch – bleibt in eurem Vertrauen über das, was Du schon geschafft hast. Gerade dann, wenn Du mit Deinen tiefsten Ängsten konfrontiert wirst, ist es bald überstanden. Es geht darum, sich diesen Ängste zu stellen, sie sich anzusehen, mit allen Gefühlen, die sie mit sich bringen, einen Moment inne zu halten, sich zu bedanken und sie dann ins Universum zu schicken, damit sie neutralisiert werden können, da Du ab jetzt und in Zukunft ohne sie auskommst. Denn Du hast daraus gelernt.

Wenn Du an diesem Punkt bist, sei Dir gewiss, dass es bald überstanden ist. Es ist Zeit für ein Leben ohne Ängste, mit Vertrauen. Sei Dir selbst bewusst, dass Du wertvoll bist und das Beste verdient hast. 

Fülle: Zufriedenheit im Herzen

Was gibt Dir das Gefühl von Unzufriedenheit? An was oder an wem machst Du das aus? Fülle Dein Herz mit so viel Zufriedenheit, wie es geht, lenke deinen Blick auf die Dinge und Menschen, mit denen du schon „zufrieden“ bist. Verbiete Dir für eine Weile, dem Drang der Unzufriedenheit nachzugeben. Schicke Gedanken an Unzufriedenheit weg. Mach das für eine unbestimmte Zeit, aber mal mindestens für einen Tag und erlebe ein kleines Wunder.

Sei dankbar für die Dinge, die Du schon hast, und fokussieren Dich auf Menschen und Dinge, die Dir ein Glücksgefühl vermitteln und bleiben in diesem Gefühl, denn damit ziehst Du immer mehr von ihnen in Dein Leben

Wir sprachen zu Euch aus den Heiligen Quellen des Lichts... Namastè

Juni 2017

Heilen von alten Wunden

Geliebte Erdenkinder: Wir, die Erzengel Michael, Metatron, Raphael und Sandalfon sprechen zu euch.

Du hast das Gefühl, immer wieder enttäuscht zu werden und fragst Dich warum? Du wirst immer wieder verletzt, obwohl Du mit bestem Gewissen an Dinge heran gehst? Das sind keine neuen Wunden, im Grunde ist es immer wieder die selbe alte Wunde, und statt die neuen Wunden zu zählen und dein Herz immer mehr vor der Welt verschließen zu wollen, solltest Du diese alte Wunde ansehen und heilen. Dann wirst Du entdecken, wie sehr Deine Glaubensätze Dein Leben beeinflussen.

Es ist ein Unterschied, ob Du Dein Leben über Dein Bewusstsein lenkst oder durch Dein Unterbewusstes. Oft laufen in uns ganz alte Programme ab, die zwar keine Wahrheit jedoch eine Wirklichkeit bilden. Wirklichkeiten sind Dinge, die wirken, weil Du an sie glaubst - oft bewusst, öfter jedoch unbewusst. Wenn Du dort Licht hineinträgst, entsteht Bewusstsein. Erst dann kannst Du erkennen, was es wirklich ist, was Dir im Leben im Weg steht. Das Leben wird nicht müde, Dir immer wieder Menschen zu senden, die Dir diese alte Wunde aufzeigen. Siehst Du sie als Feind, drehst Du Dich im Kreis, siehst Du sie als Überbringer der Nachricht, kannst Du die Situation ein für allemal bereinigen.

Geistige Kampfkunst

Was uns immer wieder auffällt ist, dass ihr, wenn ihr Kochen lernen wollt, einen Kochkurs besucht, wenn ihr Yoga lernen wollt, an einer Yogaausbildung teilnehmt, wenn ihr eine Kampfkunst erlernen wollt, sucht ihr euch einen guten Kampfkunstlehrer…

…nur wenn es um seelische Dinge geht, denken viele von euch oft: „Das bekomme ich alleine hin.“ Warum eigentlich?

Spiritualität ist geistige Kampfkunst, man lernt dabei nämlich, sich selbst zu besiegen. Glaubst ihr, das ist leichter als kochen? Zu lernen, dass die Realität auf Energie basiert, die von Dir selbst ausgeht, von Dir also auch bewusst gelenkt werden kann.

Zu erkennen, dass Streitigkeit und Zwist, Blockaden und Angst, die sich in Deinem Leben zeigen, ihren Ursprung in Deiner inneren Welt haben, ist der Schlüssel, um diese Dinge abzustellen.

Niemand ist glücklich im Streit mit Anderen.

Zu wissen, dass Du sie nur dort in Deiner Inneren Welt wirksam verändern kannst.

Liebe ist

Zu verstehen, dass „Liebe wollen“, nicht lieben bedeutet, sind die wichtigsten Erkenntnisse in Deinem Leben.

Denn Liebe IST. Was bedeutet das? Denk mal drüber nach.

Liebe ist Verständnis, Akzeptanz, Nachsicht, Toleranz, Wärme, Zuversicht und vieles mehr… all diese Dinge sind immer GEBEND!

Liebe nimmt nicht, Liebe will nicht. Liebe ist.

Viele von euch wissen nicht, was Liebe wirklich ist. Und obwohl ihr im Grunde alle der Liebe dienen wollt, seht ihr, wenn ihr euch euer Leben anseht, dass es voller Angst steckt und ihr nicht wisst, dass ihr selbst diese Angst jeden Tag nährt.

Dein Leben muss kann weitgehend ohne „Kampf“ sein, es muss nicht aus permanenten Enttäuschungen bestehen. Richte Deinen Fokus auf das, was Du Dir wünscht.

Es ist nicht wie es ist… es ist wie Du bist… es ist das, woran Du glaubst.

Wenn Du das erkennst, hast Du die Tür in Dein neues Leben geöffnet.

 

Wir sprachen zu euch aus den Heiligen Quellen des Lichts… Namasté

Mai 2017

Nehmt euch selbst an und seid ihr selbst, reflektiert

Geliebte Erdenkinder,
wir die Erzengel Michael, Raphael, Gabriel und Chamuel sprechen zu euch.

Wenn Du die Lebenseinstellung eines Anderen nicht teilst, das was diese Person sagt, als für Dich nicht passend empfindest und Du somit keinen Mehrwert durch dessen Aussagen empfindest, dann diskutiere nicht, ob diese Person in Deinen Augen damit richtig oder falsch liegt. Umgib Dich mit Menschen, die Deine Sprache sprechen, wo Du Dinge findest, die Dein Herz erfreuen, wo Du unter Menschen bist, die Deine Lebenseinstellung teilen und mit Dir gleich=schwingen.

Menschen können so wundervoll sein, wenn sie all ihre Ängste und Bewertungen ablegen, alle Masken, alle Mauern niederreißen und sich selbst so annehmen wie sie wirklich sind. Nichts ist entwaffnender als die Wahrheit, vergesst das nicht.

Was ist an „gut“ so verkehrt? Warum wollen gerade viele von euch „böse“ sein, so gefährlich wirken? Nett ist kaum die „kleine Schwester von shyce“. Nett ist nett – höflich, zuvorkommend, ausgeglichen.

Versuch das Mal zu verinnerlichen und dann stellst Du recht schnell fest, dass Dir das bei Deiner Maskerade „Hey Vorsicht, ich bin böse“ schwerfällt.

Würde Dich jemand fragen, ob Du höflich, zuvorkommend und ausgeglichen behandelt werden möchtest, verhalte Dich einfach genau so, wie Du Dir es von Deinem Gegenüber wünschst.

Oder ist es Dir lieber, dass Dir Dein Gegenüber „böse verbal ins Gesicht haut“? Was ist Deine Antwort?

Wem wollt ihr etwas beweisen, wen wollt ihr beeindrucken, wenn ihr eine bestimmte „angesagte Verhaltensweise“ vorspielt. Wohl jeder von euch mag nette Menschen und wenn ihr Essen geht, wär es euch definitiv lieber, euer Gegenüber kratzt sich nicht mit der Gabel am Hinterkopf oder rülpst dem Kellner beim Bestellen ins Gesicht.

Was ist daran so toll? Viele übernehmen Dinge unreflektiert, weil sie es aus der Werbung kennen… werdet euch bewusst, dass das Medium TV immer wieder neue Dinge und Verhaltensweisen erfindet, um interessant zu bleiben, um euch dauerhaft an es zu binden. Manchmal fühlt sich euer Leben wie „ein Finger und 2 Worte“ an, aber das nur ist für einen gewissen Moment auf eurem Weg des Lebens und keine „generelle Lebenseinstellung“. Wolltet ihr so ein Gegenüber neben euch haben, der für jede Lösung ein Problem hat und Dich mit seiner Negativität runterzieht?

 Ego und Spiritualität

Die beste Falle des Egos ist die, Dich mit Spiritualität beschäftigen zu lassen, Dich all die Informationen ansammeln zu lassen, all die tollen Erkenntnisse, die Andere auf ihrem Weg gemacht haben - und Du sammelst sie an und an und an.

Dein Kopf wird immer voller, die Wahrheiten jedoch nicht wahrer.

Du kennst sie schon lange – DEINE eigenen Wahrheiten, aber sie stecken in Deinem Kopf fest und Du bekommst sie nicht in Dein Herz. Ja, weiß ich doch, wirst Du jetzt sagen      – ich möchte es ändern, aber wie?

Werde frei von Deinem Ego, werde noch ein Mal Kind auf dem Weg der Spiritualität, hör Dir alles genau an, beobachte völligst frei und Du wirst entdecken - der Schlüssel lag schon immer bei Dir, Du wusstest nur nicht (mehr), wie Du ihn benutzen sollst, weil Du die Wahrheiten der Anderen für Deine erachtet hast.

Gönne Deinem Kopf ein bisschen Ruhe, und schau, wie viel Wissen bisher in Deinem Herzen angekommen ist, wie viel kannst du fühlen? Darauf kommt es an – also übe Dich in Herzensweisheit, fülle dein Herz mit Intelligenz.

Wir sprachen zu euch aus den Heiligen Quellen des Lichts… Namasté

APRIL 2017

Geben und empfangen

Geliebte Erdenkinder,
wir die Erzengel Metatron, Gabriel und Raphael und Sandalphon sprechen zu euch.

Das Eigentliche tritt nur hervor, wenn das Selbst verschwindet. Sobald Du über Deine Wünsche hinausschaust, beginnst Du, die Bedürfnisse Anderer zu sehen. Besitz erscheint dann nicht mehr erstrebenswert. Du bist dann weniger darauf aus, die Dinge der Welt zu erwerben, sondern neigst eher dazu, sie wegzugeben. Je mehr man gibt, desto freier fühlt man sich. Der Geber empfängt ebenso viel wie der Empfänger, denn das „Spenden“ erleichtert die Seele.

Freisein wollen bedeutet nicht rücksichtslos sein dürfen.

Um anders zu sein, musst Du nicht Anderen sagen, dass Du nicht bist wie sie.

Wer sich aus einer Gesellschaft begeben muss, um darzustellen, dass er anders ist, ist nicht anders, sondern traurig. Denn „Anders SEIN“ ist innerhalb einer Gesellschaft eine Kunst, außerhalb ist es nur „Einsam SEIN“.

Jedoch die, die anders sind, sind es einfach, sie denken nicht darüber nach, dass sie anders sind, denn sie haben sich in die vorhandene Gesellschaft integriert.

Andere nehmen sie als anders wahr und manchmal werden sie dafür belächelt, im besten Fall bewundert. Aber darum geht es nicht! Sei einfach Du SELBST, rede nicht drüber, sei es!

Wertung

Wenn Du Andere bewerten möchtest oder glaubst, dies tun zu müssen, um einen Missstand aufzuzeigen, dann sprichst Du meist über einen Menschen, der in diesem Moment gar nicht im Raum ist, noch unschöner, wenn es um Menschengruppen geht. Das heißt, Du erreichst diese Menschen gar nicht. Wem nutzt also dieses negativ Bewerten dann? Einzig der Aufladung dieser Negativität und damit auch der Aufladung der eigenen Negativität.

Und alles, was Du auflädst, erhältst Du auch selbst im Leben. Worum es dabei jedoch wirklich geht, bist DU! Es ist nämlich etwas in Dir, was sich daran reibt, was diese oder jene tun, und da solltest Du hinschauen, denn wenn Du diesen Missstand im Außen verändern willst, kannst du das nur in Dir selbst verändern.

Es geht also in Wirklichkeit nicht darum, dass Du da bist, um aufzuzeigen, was die Anderen falsch machen, als das zu erkennen, was Du in diesem Moment richtig machen kannst.

Versuche zu erkennen, wann dein Ego spricht. Denn Dein Ego wird Dir immer Argumente liefern, warum es jetzt genau richtig ist, dieses und jenes zu tun, weil es ja endlich Mal jemand machen muss, da es ja sonst „keiner merkt“.

Du wirst an der eigenen Nase herumgeführt. Schalte mal den Verstand aus und fühle hinein, wie es sich anfühlst, wenn Du Dich über andere echauffierst und wie Du dich fühlst, wenn du es gelassen an Dir vorbeiziehen lässt, es vielleicht sogar mit einem milden Lächeln bedenkst (nicht belächelst). Fühle und erkenne, dass die wirkliche Wahrheit immer im FÜHLEN liegt, nicht im DENKEN.

Der Verstand ist gut, um die Zusammenhänge zu erklären, dafür brauchst Du ihn auch unbedingt. Aber wenn es darum geht, dass Du und somit die Welt glücklich wirst, nutzt er Dir nichts.

Wir sprachen zu euch aus den Heiligen Quellen des Lichts… Namasté

MÄRZ 2017

Dualseelenprozess, Wege aus der Angst und Erreichen Eurer Ziele

Geliebte Erdenkinder, wir die Erzengel Michael, Sandalphon und Metatron sprechen zu Euch.

Der Energiewechsel macht sich jetzt richtig bemerkbar. Alles, was im Januar nur zäh voranging, hat jetzt eine ganz andere Dynamik. Vieles hat die gleiche Energie und Schwingung. Gerade in dieser Zeit geht es darum, diese Energie für den Dualseelenprozess zu nutzen – wie könnt ihr das tun?

Der Dualseelenprozess besteht einerseits aus viel innerer Heilarbeit und Transformation; das verändert natürlich auch euer äußeres Leben. Und genau dafür, um diese äußeren Veränderungen anzugehen und zu manifestieren, eignet sich die jetzt herrschende Energie perfekt.

Die Berufung eines jeden Einzelnen von euch ist ein ganz wichtiges Thema. Viele fangen eine neue Arbeit oder Ausbildung im Laufe ihres Dualseelenprozesses an, und oftmals ist die Ausrichtung auch spirituell. Viele von euch fühlen sich in ihrer bisherigen Wirkungsstätte nicht mehr wohl, und es zieht euch an einen anderen Platz oder ihr möchtet die vorhandene Wirkungsstätte ausbauen, euch mehr engagieren. Ihr könnt jetzt nichts mehr machen, was nicht nahe an eurem Herzen ist.

Nutzt diese Energie für euch, um kleine und größere Veränderungen einzuleiten, wenn ihr spürt, dass ihr euch beruflich verändern wollt. Aber auch für alle anderen Lebensbereiche gilt: Jetzt ist Handeln angesagt. Wir wissen, dass das gerade am Anfang für viele von euch schwer ist, alte Ufer loszulassen… weil ihr euch da wie ein kleines Boot im uferlosen Meer fühlt und oft nicht die geringste Ahnung habt, in welche Richtung ihr euch fortbewegen sollt.

Der Dualseelenprozess unterstützt jede Art von Initiative und Selbstverantwortung für euer eigenes Leben. Egal, in welchem Lebensbereich, ihr werdet merken, dass ihr vom Universum und der geistigen Welt Rückenwind bekommt, wenn ihr auf euch selbst schaut und eure Energie für eure Lebensqualität einsetzt, euch auf das konzentriert, was ihr in euer Leben ziehen wollt.

Wege aus der Angst!

Was derzeit immer wieder zu spüren ist, ist, dass es zwar sein kann, dass ihr mit einem einzigen Gespräch mit einem guten Freund oder nahestehenden Menschen, den Groschen zum fallen bringt, es aber bei vielen von euch ein altes Muster sehr viel tiefer sitzt, und es euch einfach „schwer“ fällt, diese/s alte/n Verhaltensmuster zu bemerken, und nicht wieder in ihnen haften zu bleiben und anschließend enttäuscht darüber zu sein, dass sich das Leben ja nicht ändert. Schließlich habt ihr ja Jahre oder Jahrzehnte mit ihnen gelebt, habt euch an diese gewöhnt.

Die Angst Stück für Stück loszulassen und euer Leben erfolgreich gestalten, das geht trotzdem. Und wie so viele Dinge, beginnt auch das mit dem ersten Schritt. Das bedeutet, neue Gedanken zuzulassen, sie zu festigen und dann bewusst wahrzunehmen, dass ihr selbst alle – jeder von euch - immer Schöpfer eures Lebens seid, selbst wenn ihr euch oftmals als Opfer empfindet, dann seid ihr der Schöpfer dieses Opferverhaltens. Ihr seid immer Schöpfer. Wie erschöpft ihr also das, was ihr möchtet?

Werdet euch eurer Träume und Ziele be-wusst und investiert genau darin eure Energie. Es ist nicht wichtig, den ganzen Weg bis zum Ziel zu kennen, aber euch werden, wenn ihr diesen „neuen“ Weg geht, die Hinweise und Personen gezeigt, die euch auf diesem Weg weiterbringen. Die größten Entdecker oder Erfinder eurer Zeit, haben ebenso angefangen… Sie wurden belächelt, als dumm abgestempelt, aber sie haben an sich und ihr Ziel geglaubt, haben Hindernisse überwunden und es geschafft. Bleibt auf eurem Weg, glaubt an euch und eure Visionen.

Alles, was ihr euch vorstellen könnt, wofür ihr „brennt“, ihr euer Herzblut investiert, ist machbar und zieht ihr in euer Leben.

Wir sprachen zu Euch aus den Heiligen Quellen des Lichts… Namasté

Februar 2017

Loslösen, Transformation, höhere Schwingung

Geliebte Erdenkinder,
wir, die Erzengel Michael, Raphael, Chamuel und Metatron sprechen zu euch.

Wir hören immer wieder Begrifflichkeiten wie "brutal, radikal und schonungslos" im Zusammenhang mit Liebe.

Wir fragen uns, warum erkennt ihr nicht, dass diese Begriffe mit der Energie der Liebe null gleich schwingen.

Es gibt nur zwei Zustände, in denen euch befindet: WOLLEN oder SEIN.

Die Liebe ist der Zustand des SEINS, wenn ihr in dieser Energie seid, fließt alles sehr leicht, und ihr könnt eines feststellen: Ihr handelt nicht aus dem Verstand heraus. Ihr denkt nicht Mal darüber nach, ihr macht einfach, weil es sich gut anfühlt. Das ist SEIN, das ist Liebe.

Alles andere ist Kampf, ist WOLLEN, ist Angst; das fokussiert:

ich brauche, ich habe nicht, ich genüge nicht, ich muss. Und das kreiert Mangel.

Wenn ihr soweit seid, in die Energie/Schwingung des SEINS, der Liebe hineinzukommen, dann geht das nicht über Begriffe oder Handlungsweisen, die "radikal, brutal oder schonungslos" sind. Denn das ist die Liebe nicht.

Die Liebe erkennt ihr daran, dass sie absolut nichts von euch will. Sie ist euer Haus, ihr braucht nicht Mal einen Schlüssel. Sobald ihr euren Kompass wirklich auf die Liebe richtet, öffnen sich Türen von allein. Kein WOLLEN, kein Zerren - nur ein SEIN. Ihr müsst nichts erwerben, müsst nicht wachsen, ihr müsst nichts… nur SEIN. Die Liebe ist null daran interessiert, euch etwas zu verkaufen, sie genügt sich selbst. Wer Liebe will, muss Liebe SEIN.

Also wenn euch jemand „erklärt“, ihr sollt euch "radikal"selbst lieben oder "schonunglos" mit euch sein bzw. "brutal", denkt erst darüber nach, ob euch das wirklich mit dieser Energie verbinden kann. Ihr werdet schnell feststellen, dass „er“ damit nur immer wieder die alten Glaubensmuster in euch bedient, die euch sagen, ihr müsst etwas tun, ihr könnt so nicht bleiben.

Liebe verändert euch na klar, aber ohne diese Form der Anstrengung.

Ist das leichter? Immer Mal wieder, fühlt es sich vermeintlich schwer an, in dieser Schwingung zu bleiben, denn euer Ego rebelliert dagegen, das zu tun. Es wird euch immer erklären, dass das doch völliger Unsinn ist und man ja wohl um die Liebe zu „kämpfen“ hat und man nur etwas bekommt, wenn man auch ganz viel gibt. Nun, viele von euch haben so viel gegeben, dass fast nichts mehr in und von ihnen übrig ist. Sie wünschen sich eine Verschnaufpause von dieser scheinbar ewigen Last, immer weiter zu müssen um dann endlich glücklich sein zu dürfen. Wann eigentlich?

Wenn die Sehnsucht größer ist als die Angst, wird der Mut geboren!

In den kommenden Wochen kommt es zu wichtigen Versöhnungen, in denen ihr merkt, dass sich einigen Bindungen an Menschen und Lebensumstände nicht mehr stimmig anfühlen. Die Themen des Kehl- und Solarplexus-Chakra kommen nun in die Heilung und Transformation, so dass ihr erkennt, was ihr loslassen könnt, weil es nicht mehr zu euch oder eurem Weg gehört.

Positive Entwicklungen im Liebesleben rücken damit für euch immer näher in eure Reichweite...

Dieses Spiel der Energien ist spannend und wer von euch aufmerksam ist, lernt und versteht, durch stilles, ruhiges Beobachten. Sobald ihr erkannt habt, verändert ihr die Schwingung. Und schon sieht die Welt anders aus. In jeglicher Hinsicht.

Seid aufmerksam und überprüft euren Weg. Es gibt Millionen Wege, manche sind länger manche kürzer. Und es gibt Deinen ganz persönlichen Weg, entscheide selbst, welchen Du gehen willst.

Wir sprachen zu euch aus den Heiligen Quellen des Lichts. Namasté

Januar 2017

Geliebte Erdenkinder!

Wir, die Erzengel Michael, Raphael und Metatron sprechen zu euch.

Es geht in den kommenden Wochen darum, nicht mehr zu be-werten oder andere Menschen für eure Situation verantwortlich zu machen, sondern euch Fülle vorzustellen. Denkt Mal nach, ihr könnt nicht von EINHEIT und ALLE EINS reden und gleichzeitig darauf verweisen, wer euch alles enttäuscht hat, wer alles falsch handelt und eure Zuwendung nicht mehr verdient. Was EINS ist, kann nicht zwei sein. Das alles spricht zu euch und wenn ihr zuhört, erkennt und heilt ihr es schließlich. Es geht also nicht darum, euch selbst zu be-füllen (das passiert sowieso, wenn ihr für Andere betet/bittet). Es geht darum, den Reichtum in Allem zu stärken. Bewusstsein zu denen zu senden, die glauben, dass sie nichts haben. Reichtum ist vorhanden und über Dankbarkeit und dem Sinn für das Wohl aller, kann dieser zu allen fließen, so wie sie es gerade brauchen.

Anderen zu helfen, hilft in großem Maße euch selbst.

Anderen zu geben, gibt in großem Maße euch selbst.

Anderen zu verzeihen, befreit vor allem euch selbst.

Verbannt die Zweifel ein für alle Mal. Löst die Blockaden auf und kommt ins JETZT. Macht euch FREI. Lebt euer SEIN in ganzer FÜLLE. „Ich bin die Fülle und verschenke mich an die Bedürftigen dieser Welt.

Reichtum ist vorhanden, weil Gott ein Universum der Fülle hat entstehen lassen. Ich bin mit all meinen Sinnen ein Teil dieser Fülle. Mögen alle Wesen erkennen, dass sie reich sind. Möge es eindringen in das Bewusstsein Aller, dass niemand reich ist, bevor alle reich sind.“

Die Zeit ist nun gekommen, den Reichtum zuzulassen. Für alle Wesen und jedes Bewusstsein! Namaste!

Wir sprachen zu euch aus den Heiligen Quellen des Lichts.  Namasté

 

 

Dezember 2016

Lehrer und Schüler, Heile Dich selbst

Wir, die Erzengel Michael, Raphael und Metatron, sprechen zu euch.

Wenn ein Spiritueller Mensch von sich behauptet, keine Schatten mehr zu kennen, sei vorsichtig - dann ist er selbst einer. Schatten begegnen euch immer wieder und überall. Es ist einfach eine (schöne) Illusion, zu glauben alles sei Licht und Liebe. Das ist sogar tatsächlich eine Wahrheit, jedoch nicht dem jetzigen Zustand dieser Welt, und um in die andere, die lichtvolle Welt zu kommen, lernt, eure Schatten zu transformieren.

Das Dunkle sucht Dich, wie ihr das Licht, denn ihr seid lichter als das Dunkle. In etwa so, wie Engel lichter sind als ihr, deshalb sucht ihr die Gesellschaft von Engeln. Es ist also eure Aufgabe, das Dunkle zu transformieren, nicht es wegzujagen, es ist ein Teil von euch, der erst gesehen werden will.

Je mehr ein Mensch von Musik, Literatur oder Kunst versteht, umso mehr ist er/sie in der Lage zu erkennen, wie groß das Feld wirklich ist, und die Aufgaben werden komplexer.

Somit hat jeder, auch die spirituellen Meister und „Coaches“ die gleiche Aufgabe wie alle Anderen, nämlich die, sich zu entwickeln. Solch ein Mensch/Wesen mag weiter sein, als du heute, aber er/es ist genau wie du in dem Prozess, der sich Leben nennt, eingebunden. Gesteh auch ihnen Fehler zu und lerne aus ihnen.

Alle Meister sind immer Schüler alle Schüler sind Meister. Macht euch das immer wieder bewusst.

Achtet auf die Lehre als solches, egal ob Du im jeweiligen Fall Schüler oder Lehrer bist. So viele wundervolle Seelen sind gefangen in ihrem eigenen Kampf von spiritueller Arroganz oder verblendeten Allmachtvisionen. Das soll nicht der Kampf eines jeden Einzelnen von euch sein. Achte auf Dich und nimm Dir alles, was Du bekommen kannst, um Dich weiter zu entwickeln, auf diesem Weg den man LEBEN nennt.

Klarheit ist so elementar für ein Leben in Leichtigkeit. Wie wirst Du innerlich klar? Wie erkennst Du die selbstgelegten Fallen, die Dich immer wieder dazu bringen, Dich um Dich selbst zu drehen? Das ist so wichtig, denn der Verstand versteht es trefflich, Dich zu beschäftigen mit Allem, meist nur nicht mit Dir selbst, denn jedes "mit sich selbst " beschäftigen, verändert Dich, und das macht dem Verstand Angst.

Also: Wenn Du Dir magische Ergebnisse in deinem Leben wünschst, lerne, blind zu vertrauen. Ja, der Skeptiker „in Dir und um Dich“ lacht, und sagt Dir, das hätte wohl mit vernünftigem Handeln nichts zu tun. Genauso ist es, die Vernunft ist oft der Zweifler im Leben. Aber Zweifel unterbricht den Fluss des Positiven.

Alles, was aus der geistigen Welt zu Dir strömt, kommt durch den Fluss, das kennst Du, wenn Du dir keine Sorgen machst und die Dinge einfach fließen lässt, dann ist alles so leicht.

Dieser Fluss wird nur durch den Glauben bewegt. Glaube ist das magische Benzin, dass Deinen Wagen zum Laufen bringt. Wenn Du also möchtest, dass Du magische Wünsche oder Ziele erreichst, schmeiß Deinen Verstand aus „dem Auto“, der soll per Anhalter durch die Galaxis.

Tust Du das nicht, ist es so, als würdest Du Dich in Dein Auto setzen, ohne genügend Benzin im Tank und gescheit von Dir geben: "Schaut her, das ist gar kein Auto, das fährt nicht Mal einen Meter.“

Vertrauen heißt - sich der Lächerlichkeit preisgeben und gewinnen!

Heile also Dich selbst.

Werde Dir bewusst, dass jeder Mensch, der Dich verletzt hat, auch ein Bote war. Jemand der Dir aufgezeigt hat, dass Du ihm eine Möglichkeit gegeben hast (un-bewusst), Dich zu verletzen, so etwas wie ein Loch in Deinem System. Am Anfang Deines Lebens, hast Du versucht, das zu verarbeiten, in dem Du es weggesteckt hast und dachtest vermutlich: „Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter.“ Und irgendwann hast Du bemerkt, dass diese Härte Dich selbst eingemauert hat.

Erkenne, wie Du noch damit noch umgehen kannst, dann erhältst Du plötzlich eine zweite Sicht, die Dinge wahrnehmen zu können. Du wirst erkennen, dass Dir (alte Verhaltens) Muster, ähnliche Situationen, mit im Grunde immer den gleichen Begebenheiten, nur mit anderen Menschen begegnen. Das wird Dich dazu bringen, nicht mehr auf die Menschen sauer zu sein, die Dich verletzt haben, sondern sie als Boten zu sehen – auch auf Begegnungen, die Dir aufzeigen, dass Du eine Verletzung hast, die Du selbst nicht mehr als solche wahrgenommen hast.

Wenn Du anfängst, das so zu sehen, kannst Du plötzlich auch die Wunde sehen und beginnen, sie zu heilen. Indem Du mit der Kraft der Vergebung arbeitest und die Situationen zum Verschwinden bringst, wird sich Dir (D)eine neue Realität im Leben zeigen.

Du hast immer die Wahl: Du kannst Dich hinsetzen und klagen, wer und was Dich alles im Leben enttäuscht hat, wer nicht wert ist, Dich zu kennen, und es nur wenige Menschen gibt, denen Du vertrauen kannst oder Du schaust hin, heilst Dich und ziehst neue Erfahrungen in Dein Leben, neue Menschen, denen Du vertrauen kannst, die ehrlich mit Dir sind und Dir ganz andere, positive Erlebnisse für Dein Leben schenken - die Wahl jedoch liegt immer bei Dir selbst, das Prinzip jedoch bleibt immer wahr.

Es muss sich nicht immer leicht anfühlen, um wahr zu sein. Es genügt, dass es wahr ist. Du kannst es verändern, wenn Du Deine Sicht, Deinen Blickwinkel veränderst.

Wir wünschen euch allen den Segen der Heilung in diesen Tagen.

Wir sprachen zu euch aus den Heiligen Quellen des Lichts. Namasté

November 2016

Bewusstsein und Erschaffen (von Fülle und Glück)

Geliebte Erdenkinder,
wir, die Erzengel, Raphael, Gabriel und Metatron sprechen zu euch.

Ihr seid immer Gestalter eurer Lebenssituation. Tut ihr etwas, geschieht etwas; tut ihr nichts, geschieht auch etwas, die Frage ist letztlich nur: wie bewusst gestaltest ihr, gestaltet jeder Einzelne von euch sein Leben? Wie sehr nimmst Du an all dem Teil und bist Schöpfer in vollem Bewusstsein von dem, was geschieht. Es wäre ein Fehler, zu glauben, alles geschieht einfach so, denn mit Deiner Geburt hast du Platz genommen in dem Spiel, welches sich Leben nennt, du beeinflusst immer auch das Leben Anderer, entweder in dem Du sehr an ihrem Leben teil-nimmst oder in dem Du wenig an ihrem Leben teil nimmst, das alles ist aber immer deine ei-gene Entscheidung, sei Dir dessen immer bewusst.

Bewusstsein entsteht durch Aufmerksamkeit. Das ist jetzt deine Aufgabe. Lenke Deine Auf-merksamkeit auf das Wesentliche. Du selbst musstest schon häufig durch dieses Abenteuer gehen, wenn Du für einen Moment zurückschaust. Zu lernen, das zu sehen, was wirklich wichtig ist im Leben, ohne sich verstricken zu lassen in die vom verstandesgemäßen Selbst gelegten Fallen.

Ihr Erdenkinder neigt oft dazu, euch um euch selbst zu drehen und dabei noch auf Andere zei-gen zu können.
Mit wachsendem Bewusstsein, erkennt jeder Einzelne schneller, wo er wirklich steht und was er wirklich will. Wenn eine Beziehung zerbricht und Du glaubst, diesen Menschen unbedingt im Deinem Leben haben zu müssen, ist das sicherlich eine Realität, aber ist es auch eine Wahr-heit? Nein, ist es nicht. Die Wahrheit ist, Du willst nicht diesen speziellen Menschen; was Du willst, ist glücklich sein und Dein Verstand sagt Dir, dass Du durch eben diesen Menschen glück-lich wirst. Das stimmt so nicht. Du kannst „mit“ diesem Menschen glücklich werden, aber nicht „durch“ ihn.

Also wie wirst Du glücklich? Die meisten von euch wissen zumindest, wie man unglücklich wird – es ist derselbe Weg, glücklich zu werden und zu bleiben, nur in die andere Richtung. Also än-dere Deinen Blickwinkel und fokussiere Dich auf das, was Du möchtest, was Dich erfüllt.

Bedenke dabei: „Bedeutung“ ist nicht etwas, das „IST“, Bedeutung wird einer Person, einer Sache immer „gegeben“ – von Dir selbst und jedem Deiner Mitmenschen. Geh also nicht davon aus, dass die Dinge für jeden die gleiche Bedeutung haben, wie für Dich. Jeder gibt den Dingen die Bedeutung, die sie „für ihn“ haben. Es mag schwer erscheinen, das zu akzeptieren und manchmal noch schwerer, es zu respektieren… dennoch ist es so und wird Dir das Verständnis dafür bringen, jeden Einzelnen so zu lassen, wie er ist. Ohne Bewertung… bedingungslos!

Der beste Weg um glücklich zu sein, ist, den Blick darauf zu richten was du hast – denn dort ist (selbstkreierte, angenommene) Fülle, als das anzusehen und zu bedauern was du (noch) nicht hast – dort ist noch Mangel. Dankbarkeit für das, was ist, ist Dein Schlüssel zum Glück! Denn dadurch ziehst Du immer mehr von der Fülle in Deinem Leben an.

Namaste!

Wir sprachen zu euch aus den heiligen Quellen des Lichtes.

Oktober 2016

Spiegelungen, Negativität lösen, bewusste Realität erschaffen

Wir, die Erzengel Michael, Gabriel und Metatron, sprechen zu euch, geliebte Erdenkinder.

Hast du schon einmal ein frustriertes Kleinkind erlebt? Wütend, schreiend, bockig. Hast du dich dabei angegriffen gefühlt und versucht, Dich und deinen Standpunkt unmittelbar lautstark zu verteidigen? Hast du dem Kind Mal gehörig Deine Meinung gesagt und ein langes, klärendes Gespräch angezettelt? Wohl kaum. Denn erstens würde diese Reaktion das Kleinkind ängstigen und zweitens kann es Dich nicht verstehen – es ist zu emotional und der Verstand kann diese Verständnisleistung noch gar nicht erbringen.

Bei Erwachsenen setzt ihr jedoch voraus, dass sie die Welt durch die gleiche Brille sehen und genau so weit entwickelt sind, wie ihr selbst.

Es gibt Menschen mit den unterschiedlichsten Empathieausprägungen, mit individuellen Prioritäten und natürlich auch vielfältig ausgeprägten Manieren. Manche Menschen rüpeln und poltern durch das Leben, während Andere von euch in einer Schlange jeden vor sich lassen, bis ihnen selbst am Ende ein Bart gewachsen ist vor lauter Anstehen.

Um ein Kleinkind oder auch euer inneres Kind zu beruhigen, muss man ihm mit Verständnis begegnen und es auf die Art und Weise ansprechen, die seiner Entwicklung/seinem Verständnis entspricht. Warum also nicht auch bei negativen Menschen? Negative Menschen haben kein Interesse, Deine Argumente zu hören, Deinen Standpunkt zu verstehen und auf Deine Gefühle einzugehen. Sie sind viel mehr mit sich selbst und ihren unmittelbaren Bedürfnissen beschäftigt – genau wie das Kleinkind. Sie wollen ihr Ziel erreichen und das JETZT!

Natürlich könnte sich jetzt jeder von euch über diese Ignoranten und verbalen Umweltverschmutzer aufregen und die Augen verdrehen. Aber was nützt es euch? Null und nichts. Je mehr man gegen negative Menschen wettert, desto mehr schürt man das Feuer und treibt sie und oft sich selbst in eine Stressreaktion, die leider meistens auf einen Angriff hinausläuft. Am Ende stehen alle geteert und gefedert da und es ist immer eine lose-lose-Situation.

Wie wäre es, sich diesen Menschen in diesem Moment anzuschauen und innerlich Mitgefühl aufzubringen für die Entwicklungsstufe, die Dir dieser Mensch spiegelt? Eine Spiegelung, in der Du Dich selbst wiederfindet in früheren Zeiten und nun siehst, wie sehr Deine Weiterentwicklung vorangeschritten ist. Ist es nicht traurig, beobachten zu müssen, dass dieser Mensch - trotz des Erwachsenenalters – scheinbar nicht in der Lage ist, eine souveränere Reaktion an den Tag zu legen? Ist das tatsächlich das Einzige, was er/sie in diesem Moment hervorzubringen vermag?

Du kannst dir sicher sein, niemand nimmt sich absichtlich vor, ein Ekelpaket zu sein. Diese Dinge geschehen einfach, weil es die Person, die Dir dieses zeigt, nicht besser weiß. Genau wie das Kleinkind noch keine besseren Problemlösungen aufzuweisen hat, stecken negative Menschen oftmals in ihrem Frust und negativem Denken fest, weigern sich quasi, sich weiterzuentwickeln. Sie sehen die Welt durch die Augen des Brauchens und Wollens, und alle sind ihnen etwas schuldig. Sie saugen und versuchen satt zu werden, was jedoch unmöglich ist, da sie an der falschen Stelle saugen. Anstatt den eigenen inneren Mangel und die innere Leere liebevoll zu füllen, suchen sie im Außen nach Erfüllung.

Am besten ist es, solchen Menschen aus dem Weg zu gehen, denn sie haben nichts zu geben – das zumindest denken sie unbewusst über sich selbst. Stattdessen erwarten sie Unmengen von Anderen, um den eigenen Mangel zu beheben. Da es beruflich nicht immer möglich ist, ihnen aus dem Weg zu gehen, ist eine gute Strategie, mit negativen Menschen sinnvoll umzugehen, sehr von Vorteil.

Das Gestern kennt nur sich selbst und seine Erfahrungen. Es weiß nichts über dein Morgen. Wenn Du das Gestern fragst " Wie wird mein Morgen sein?", sagt es Dir immer: "So wie ich!" So ist auch der Verstand. Der Verstand ist eine Bibliothek, die Du im Leben mit Wissen und Erfahrungen füllst. Wenn Du also wissen willst, wie Dein Morgen sein wird, achte auf Dein Jetzt! Frage Dein Herz nach dem Morgen, der Verstand hat genug mit gestern zu tun.

Den einzigen „Fehler“ den viele Friedens“krieger“ immer wieder machen, ist der, zu glauben, der Feind sei im Außen. Der „Feind“ ist auch in Dir selbst… der Drang, kämpfen zu müssen, immer gegen etwas zu sein, anstatt für etwas…
Beschäftige Dich damit, wie Deine Realität entsteht.

Und erkläre für dich z. B. die Frage: Warum sehen 10 Menschen bei einer öffentlichen Veranstaltung alle eine andere? Jeder stand wo anders, hat anders gehört, hat anders gesehen...

Und so ist es auch mit dem Bewerten, auch anderer Menschen… sie spiegeln Dir immer auch Dein eigenes Verhalten… wenn Du mehr und mehr in Frieden und Einklang mit Dir selbst kommst, wirst Du es nicht mehr „brauchen“… Lass Deine Mitmenschen SEIN, wie sie sind… Das wünscht Du Dir doch auch selbst von den Anderen. Wenn Du Dich selbst liebst und gut zu Dir bist, werden Dir immer mehr Menschen genau dieses Handeln spiegeln und es ebenso tun.

Das Leben ist der maßgeschneiderte Anzug für Deinen Auftritt.

Dein Hirn weiß nicht ob Du schläfst oder wachst, es nimmt alle Bilder unvoreingenommen als "real" an.. was wäre nun, wenn Du dir dein Leben jeden Tag , als etwas Wundervolles vorstellen würdest? Was würde wohl geschehen?
Es kommt eine Zeit in Dein Leben, wenn Du Dich von allen Dramen und Personen, die diese erschaffen, abwendest. Umgib Dich mit Menschen, die Dich zum Lachen bringen, Dich das Schlechte vergessen lassen und fokussier Dich auf das Gute.
Liebe die Menschen, die Dich gut behandeln, vor allem Dich selbst! Bete für die, die es nicht tun.

Das Leben ist „zu kurz“, um etwas anderes als glücklich zu sein. Hinzufallen ist ein Teil des Lebens, aber wieder aufzustehen und seinen Weg weiter zu gehen ist Leben - nämlich DEINES!

Du bist Dein eigener Schöpfer… sei Dir dessen immer bewusst.

Namaste!

Wir sprachen zu euch aus den Heiligen Quellen des Lichts.

August/September 2016

Alte Ängste, Selbsterkenntnis, richtige Frequenz    

Geliebte Erdenkinder, wir, die Erzengel Michael, Gabriel und Metatron sprechen zu euch.    

Ihr fragt euch gerade „Wie viele Kämpfe braucht das Leben?“ Und ihr antwortet: „Ich werde niemals aufgeben, besser wäre, der Kampf gäbe mich auf.“
Es braucht so viele „Kämpfe“, wie ihr entscheidet und in euren alten Verstrickungen und Ängsten aus der Vergangenheit lebt. So lange wird euch immer wieder der „eigene Kamp“ mit einer Sache gespiegelt…
Oft seid ihr GEGEN DAS NEGATIVE, anstatt euch FÜR DAS POSITIVE zu entscheiden. Seit mutig und lasse endlich alle alten Ängste los…  
Findet zu euch selbst… das bedeutet sich selbst zu er-kennen in den Augen eurer Mitmenschen... ..in ihren Handlungen ..in ihren Fehlern ..in ihrem Wahnsinn ..und ihren Freuden.

Daraus erwächst Verständnis für Dich und das eigene Leben.   Alles ist auf Schwingung und Frequenz auf gebaut.
Geht raus aus der falschen Frequenz.
Wenn ihr zu viel Leid und Schmerz in eurem Leben vorfindet.
Geht da raus!! Ist nicht so leicht? 
Mag sein, weil ihr erst loslassen und umdenken müsst..ist aber richtig!

Ja, wenn ich keine Nachrichten mit Dramen verfolge, bin ich doch komplett weltfremd?! Ja, Du bist dann "ihrer" Welt fremd. Aber du bist auf einer anderen Frequenz. Es gibt immer jemanden der jetzt gerade in diesem Moment einen wunderbaren Moment in seinem Leben lebt, und der von all dem Müll nichts mitbekommt, warum? Weil er sich dieser Frequenz entzogen hat.

Glaubt uns bitte, wenn wir euch diese Mitteilungen aus der geistigen Welt machen. Deine Aufgabe ist es, die Dinge, die dich schmerzen und belasten von INNEN heilen, in dem Du ihnen die Substanz entziehst. Diese Substanz heißt "DEINE Energie!" Alles baut auf Schwingungsmustern und Frequenzen auf, und genau wie beim Radio, hast du die Möglichkeit, die Sender zu wechseln. Das ist das was andere den Dimensionswechsel nennen, parallele Universen existieren nicht in Millionen von Lichtjahren entfernt, sie sind direkt neben Dir und Du kannst sie sehen und erkennen, wenn Du Dich dazu entschließt, wie der das Schöne in der Welt zu erkennen. Auch wenn du als "Gute/r" das „Schlechte" anprangerst, fütterst Du doch das falsche Tier.

Du bist Empfänger, Leiter und Sender. Mach Dir das bewusst. Blende das Negative Mal für eine Weile einfach aus... gib Dir die eine Woche oder ein paar Tage, und schau wie sich Dein Leben, Dein Befinden und alles um Dich herum verändert. Du wirst sehen, dass es funktioniert und merken, dass alles mit einem 1. Schritt beginnt, den nur Du gehen kannst. Alles, was Du Dir vorstellen kannst, existiert bereits und ist möglich, wird sich manifestieren und in Dein Leben treten.

Du selbst bist Dein eigener Schöpfer, nicht die Anderen.

Namaste!

Wir sprachen zu euch aus den Heiligen Quellen des Lichts.

Juli 2016

**Entspannung und Neubeginn**  

Geliebte Erdenkinder,   wir, die Erzengel Michael, Raphael und Gabriel sprechen zu Euch.

Es fühlt sich fast so an wie nach einem Wirbelsturm, der zum Stillstand gekommen ist. Er hat All das mitgenommen, was gehen durfte. Nach dem Sturm kommt die Ruhe, in der ihr seht, was zurückgelassen worden ist... die letzten Reste, die immer noch wie ein Rest Kruste an euch gehaftet haben, die schmerzen, wenn man sie löst...

Aber genau das müsst ihr noch tun...

Es ist nicht mehr viel. Aber ihr werdet mehr und mehr feststellen, dass die Anspannung und eure Angst nachlassen bzw. schon nachgelassen haben. Es wird dann und wann immer noch kleine Momente geben, in denen sich die Spreu vom Weizen trennt, sich Menschen, die man für "Freunde" gehalten hat, sich abwenden. Das ist ok, auch sie haben ihren Weg und ihre Aufgaben zu erledigen...

Einige von ihnen werden wieder euren Weg kreuzen, wenn die Zeit dafür reif ist... Lasst sie für den Moment in Frieden gehen... und wenn ihr ohne erkennbaren Grund weinen müsst, ist das nur ein Zeichen, dass sich eure Seele reinigt, dass sie die alten Muster eures Ego sowie die dazugehörigen, gemachten Erfahrungen von Verletzung und Angst wegspült.  Das gehört dazu. Nehmt es an. Es wird euch merklich Schritt für Schritt besser gehen. Geht raus in die Natur, lasst los und atmet die Luft und das neue Leben ein, für das ihr Platz gemacht habt. Es ist Zeit für einen Neubeginn, euren Neubeginn - achtet auf die Zeichen, die wir euch geben.

Es ist Zeit, zu euch zu stehen und euch eurer eigenen Kraft bewusst zu werden. Steigt wie Phonix aus der Asche, seid Schöpfer eures eigenen Lebens. Werdet euch bewusst, was ihr euch wirklich wünscht. Es gibt nichts, was ihr nicht erreichen könnt. Es ist nicht wichtig, dass ihr oft nicht wissen werdet wie oder ander ausgedrückt - nicht den ganzen Weg auf ein Mal seht. Ihr werdet immer so viel sehen, wie ihr wissen müsst, um ohne Schwierigkeiten weitergehen zu können.

Vertraut euch, seid mutig und geht den 1. Schritt, alles ist möglich, wenn ihr an euch und eure Visionen glaubt. Es ist nicht wichtig, dass sie andere verstehen, sondern ihr selbst. Wir unterstützen euch gerne bei euren Vorhaben, wenn ihr Mal nicht weiter wisst... kommt einen Moment zur Ruhe und bittet uns einfach um Hilfe.

Geht euren Weg und freut euch auf das, was kommt.  

Wir sprachen zu euch aus den Heiligen Quellen des Lichts.

JUNI 2016

Lösen, in Liebe heilen, Neuausrichtung

Wir, die Erzengel Michael, Gabriel und Chamuel grüßen euch geliebte Erdenkinder.

Was ihr derzeit erlebt, ist eine Neuausrichtung der Mutter Erde mit einem geistigen Erwachensprozess der Menschheit, gekennzeichnet durch Chaos vielerorts.
Einhergehend mit dem Chaos im Außen, also in der Welt, ist das Chaos im Innern bei jedem Menschen. Es ist wie ein Zwangswachstum der Menschen. Es spielen sich immer noch globale, politische und wirtschaftliche Kämpfe ab, so z.B. zu beobachten an den vielen militärischen Brandherden rund um den Erdball, als auch am Finanzsystem und somit „dem System an sich“!
Der schmutzige Untergrund, das, was keiner sehen und wahrhaben will, schiebt sich vermehrt nach oben. Wo wir früher noch wegschauen konnten, gibt es jetzt kein Entrinnen mehr. Der braun- bis schwarzgefärbte Dreck spült sich ungefiltert und oft schmerzhaft immer weiter nach oben und versetzt euer Ego teilweise in pure Angst und Verzweiflung. Euer „Ich“ ist nur das, was euer Verstand durch ständige Wiederholungen immer glaubte.

Unbewusste Süchte, eine ungesunde Ernährung, Krankheiten, sich selbst schädigende Verhaltensweisen, die einem das Leben oft unnötig schwer machen und die immer wiederkehrenden negativen Muster in Beziehungen, Partnerschaften oder Jobs dienen euch als Spiegel, wie es um und in euch wirklich steht.

Alte Wege und Bekanntschaften gehen zu Ende, neue Wege und Bekanntschaften entstehen. Was andere über euch denken, wird immer unwichtiger. Wichtig ist jetzt, dass ihr im Einklang mit eurer Seele lebt und euch nichts mehr selber vormacht. Befinden ihr euch auf einem Weg, den jemand Anderes von euch verlangt, sei es der Vater, die Mutter, der Chef, der Arzt oder der Staatschef, ihr selbst ihn aber nur aus Pflichtgefühl geht, so ist dieser ein Akt von Selbstaufgabe und Verrat an eurem Herzen. Schonungslos wird uns die Quittung hinterher präsentiert, schlimmstenfalls durch Krankheiten oder durch andere Schicksalsschläge.

Die Natur zeigt macht es euch vor: Ein Baum trägt nie die Blätter vom letzten Jahr. Er legt ab, was nicht mehr zu ihm gehört.
Seht bitte hin, seht hin, wo etwas in euch noch nicht im Einklang ist.

Auch im vermeintlichen Stillstand ist die Bewegung, das Fließen, das Einatmen und das Ausatmen des Lebens. Probleme sind die Aufgaben der Kindheit, sie sind jetzt zu lösen. Sie sind die Hausaufgaben des Seins, mehr nicht. Mit jeder weiteren, gelösten Aufgabe von euch, seht ihr mehr die Liebe in anderen Menschen und Lebewesen, in der Natur. Das ist der Prozess von Licht und Schatten. Mit der Zeit beginnt das Licht zu überwiegen, beginnen die Probleme kleiner zu werden. Schaut tief in die Augen der Menschen um euch und seht, wie Du Dich darin spiegelst. Dann beginnt ihr zu verstehen, dass es nicht "Wir" und "DIE" gibt.

Es gibt nur DICH als UNS. Die Schönheit die ihr in dieser Welt erkennt, ist nur die Spieglung eurer Seele. Alles Schöne muss erkannt werden, sonst bleibt es für den Menschen unsichtbar. Eure Phantasie ist wie ein Licht, das dir hilft zu erkennen, was es in dieser Welt zu entdecken gibt. Entdeckt wieder wie ein Kind, völligst frei, sehend mit dem Herzen.
Die Liebe wird mehr und mehr fließen, immerzu…so fließt sie in euch und in Allem was lebt.
Doch bedenkt: Dort wo bewertet wird, werdet ihr sie nicht finden. Ihr alle bewertet immerzu, und in jedem Moment in dem ihr das tut, fallt ihr aus eurer Mitte.

Es ist nicht an euch, Alles und Jedes zu bewerten.
Bewertung findet in jedem Einzelnen, durch jeden Einzelnen statt. Das ist karmisches Gesetz.
Ihr müsst das nicht gegenseitig tun, es dient nur der Ablenkung von eurem eigenen Selbst.

Achtet euch und achtet auf euch. Liebt einander, und vor allem euch selbst. Liebe heilt alles, und es ist nun an der Zeit dafür.

Wir sprachen zu euch aus den heiligen Quellen des Lichts.

MAI 2016

Geliebte Erdenlichtwesen!

Wir Erzengel Michael und Erzengel Chamuel begleiten euch in diesem stürmischen, aber klärenden Monat Mai. Es geht in diesem Monat darum, letzte Altlasten und Ängste, die hochkommen, zu lösen und durch Liebe eure inneren Wunden zu heilen.

Die Energien sind derzeit wieder höher als sonst, die Welt ist im Umbruch, scheint im Chaos zu versinken. Terror, massive Flüchtlingsbewegungen aus Syrien, dem Irak und Afrika, Kriege, Krisen und Konflikte sowie eine hohe Anzahl an Naturkatastrophen schütteln den Mutter Erde.

Es bewegt sich so vieles auf der Erde, und es ist spannend zu sehen, wie groß diese Kraft nun ist. Auch die Kraft in euch selbst, und es dürfen mehr und mehr von euch aufwachen, um endgültig die Mauern zu durchbrechen, die euch gefangen gehalten haben und mehr und mehr zu den höchsten Schwingungen zu gelangen, dass bald nichts mehr den Prozess des Erwachens hindert. Es bewegt sich gerade so vieles in euch.

Die Angst kommt verkleidet als Freund. Sie macht euch glauben, dass sie euch schützt vor etwas, das nicht existieren könnte, würde sie euch nicht das Gefühl geben, ihr müsstet euch davor schützen. So ist es mit allen Versicherungen im Leben.

Wir können euch sagen: Ja, ihr müsst euch schützen, so lange ihr an diese Dinge glaubt und das Vertrauen fehlt, dass alles im Wandel ist und nach dem Chaos der Neuanfang kommen wird.

UND: Ihr nährt die Angst.

Schaut hin, geliebte Erdenkinder! Schaut, was euch noch wehtut, wo ihr noch eure Probleme habt, wo ihr immer noch festhängt. Wo kann euer Ego nicht loslassen? Ihr steht an einem Neubeginn, auch wenn es im ersten Moment nicht so scheint. Da ist die Grenze, die ihr nun überschreiten dürft und doch fehlt euch noch der Mut, es zu tun, aus Angst vor dem, was Neues auf euch wartet. Ihr befindet euch in einer Etappe, wo sich das Neue so intensiv in euch zeigt und somit schon Alles vorhanden ist, was ihr braucht, um das positive Zukünftige noch größer zu erschaffen und geschehen zu lassen. Habt keine Angst, wir sind bei euch.

Wer in Liebe gehüllt ist, bedarf keines Schutzes. Die Liebe zu euch selbst, euren Mitmenschen und aus der geistigen Welt ist euer Schutz. Die Liebe schützt, weil sie nicht über die Notwendigkeit eines Schutzes nachdenkt. Wer verliebt ist, denkt nicht über die Folgen nach, er transzendiert, Zweifel, Sorgen und jede Form von Bedenken.

Die Ängstlichen unter euch sagen oft: die Liebe macht blind. Die Mutigen sagen: die Liebe macht sehend. Und beides stimmt.

Die Zeit ist angebrochen, in der die Angst ihre Kraft verliert. Ihr fühlt ihr aufbäumen und seht die Auswirkungen täglich. Bleibt bei euch, bleibt in der Liebe, denn alles wandelt sich immer mehr zum Positiven.

Wir sprachen zu euch aus den heiligen Quellen des Lichtes.