Service-Telefon

Sie erreichen uns:

Montags - Freitags
9:00 Uhr - 13:00 Uhr
15:00 Uhr - 21:00 Uhr

Samstags
10:00 Uhr - 13:00 Uhr
19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Sonn- & Feiertage (NRW)
kein Service

unter
+49 (0) 24 02 97 91 670

Status: Offline

 Außerhalb der Servicezeiten
benutzen Sie bitte unser

Kontaktformular

Gratis-Gespräch

Als Neukunde erhalten
Sie bei der Anmeldung eine
10 min. Erstberatung gratis!

zur Gratisberatung

(Info Gratisberatung auf Mobilfunk-Nr.)

Sofortzugang

content/0900.jpgOhne  Anmeldung!
              100% anonym!

logos/d.jpg  0900 50 80 566 +  Berater ID
(1,99 €/Min. aus dem dt. Festnetz,
Mobilfunk ggf. abweichend)

 ----------------------------------------

logos/a.jpg  0900 470 605 Berater  ID 
(1,81 €/Min.,Mobilfunk ggf. abweichend)

logos/ch.jpg 0901 000 410  Berater  ID 
(dieser Anruf kostet 2,50 CHF / Min.) 

Mobil direkt

**NEU**

mit dem Handy direkt und anonym einwählen zum 
Festpreis von 1,99 €/Min.

Wählen Sie 22321 und geben nach Aufforderung die PIN 120 ein, folgen Sie der Ansage und geben Sie jetzt den dreistelligen Code des Beraters ein.

logos/handy1.png

 Anonym und ohne
Anmeldung!
(1,99 €/Min. aus allen Mobilfunknetzen)

Neue Bewertungen

  • sternchen

    sternchen

    PIN: 775 Bewertungen: 2046

    DANKE für all die Gespräche, die mir so viel Kraft geben um durchzuhalten! alles Liebe Julianda

  • sternchen

    sternchen

    PIN: 775 Bewertungen: 2046

    Liebes Sternchen ich danke dir für deine immerwährende Unterstützung! alles liebe Julianda

  • Domaris

    Domaris

    PIN: 202 Bewertungen: 656

    Ich bin schon am verzweifeln aber wenn ich Dich nicht haette Du bringst mich zu ruhe und die zweifel verschwinden.

  • Domaris

    Domaris

    PIN: 202 Bewertungen: 656

    Ich stell immer die selbe frage aberDu bleibst dabei.Alles wird wieder gut.

  • Domaris

    Domaris

    PIN: 202 Bewertungen: 656

    Danke das gespraech hat mir gut getan.lg

  • sternchen

    sternchen

    PIN: 775 Bewertungen: 2046

    Sie ist und leibt die BESTE ein Stern am Beraterhimmel!!! Was sie sagt hat Hand und Fuß und trifft genau so ein Leute da draußen wenn Ihr HILFE braucht ruft STERNCHEN an sie leuchtet EUCH den Weg, auch in Eurem dunkelsten Moment drücke Dich Dein  

  • sternchen

    sternchen

    PIN: 775 Bewertungen: 2046

    Und nochmal richtig Sternenhimmel du

  • sternchen

    sternchen

    PIN: 775 Bewertungen: 2046

    Du bist immer bei deinen Aussagen geblieben Und du hattest Recht

  • sternchen

    sternchen

    PIN: 775 Bewertungen: 2046

    Bewertungsschulden. Es ist so eingetroffen

  • sternchen

    sternchen

    PIN: 775 Bewertungen: 2046

    Wieder richtig Vielen Dank

Bezahloptionen

logos/paypal.png
logos/sofortcom.png
logos/paysafe.png
logos/lastschrift.png
logos/tel_rech1.png
logos/ueberweisung.png

Bonus

logos/geld.png

für Aufladungen ab 10 Euro über Paypal oder Sofortüberweisung schenken wir Ihnen
            10% Bonus Guthaben!

Runen

Vor vielen tausend Jahren entstanden die Runen durch Schamanen in Skandinavien, die Symbole in Holz oder Stein ritzten. Jedes Symbol hatte eine besondere Bedeutung. Die Schamanen konnten aus den Runen die Zukunft deuten. Aber auch aus anderen Teilen der Welt wurden Runen bekannt. So gab es bereits im vorchristlichen Italien und auch im 2.Jhdt. nach Christus Runen in Griechenland. Auch die alten Germanen nutzten sie wie eine Art Bilderschrift, die aus 24 Zeichen bestand. Sie nannten das erste Alphabet „Futhark“.

 

Gott des Runenwissens und der Runenmagie ist Odin.

Schon immer hatten die Runen etwas Magisches und die Menschen, die diese Kunst nicht beherrschten, sagen diejenigen, die die Runen als Schriftzeichen nutzten, als Magier an.

So begannen die Germanen mit der Zeit damit, die Runen auszuwerfen und der Werfende deutete diese Zeichen, um daraus die Zukunft zu lesen. Auch heute werden die Runen auf diese Weise von hellsichtigen Menschen genutzt, die in den Runen lesen, wie andere in den Karten.

Zurück

Runen

Vor vielen tausend Jahren entstanden die Runen durch Schamanen in Skandinavien, die Symbole in Holz oder Stein ritzten. Jedes Symbol hatte eine besondere Bedeutung. Die Schamanen konnten aus den Runen die Zukunft deuten. Aber auch aus anderen Teilen der Welt wurden Runen bekannt. So gab es bereits im vorchristlichen Italien und auch im 2.Jhdt. nach Christus Runen in Griechenland. Auch die alten Germanen nutzten sie wie eine Art Bilderschrift, die aus 24 Zeichen bestand. Sie nannten das erste Alphabet „Futhark“.

 

Gott des Runenwissens und der Runenmagie ist Odin.

Schon immer hatten die Runen etwas Magisches und die Menschen, die diese Kunst nicht beherrschten, sagen diejenigen, die die Runen als Schriftzeichen nutzten, als Magier an.

So begannen die Germanen mit der Zeit damit, die Runen auszuwerfen und der Werfende deutete diese Zeichen, um daraus die Zukunft zu lesen. Auch heute werden die Runen auf diese Weise von hellsichtigen Menschen genutzt, die in den Runen lesen, wie andere in den Karten.

Zurück